Spiel- und Kommunikationsrunde


Viele Hundehalter möchten ihren Hunden gute Sozialkontakte zu Artgenossen ermöglichen. Freunde zu haben, ist nicht nur für uns Menschen von großer Bedeutung, sondern auch für unsere hochsozialen vierbeinigen Partner. Doch ist es oft schwierig, im Alltag passende Sozialpartner für seinen eigenen Hund zu finden, da nicht jeder Hundehalter Kontakt zulassen möchte und andere wiederum viel zu stürmisch sind und/oder nicht angemessen kommunizieren. Darüber hinaus kommt es schnell zu Verunsicherung, wenn ein Zusammentreffen nicht sofort in Spiel übergeht.
Was kann man laufen lassen?
Wann sollte man eingreifen?
Ist das überhaupt förderlich für meinen Hund?
Worum geht es den Hunden?

Die Spiel- und Kommunikationsrunde ist für Hundehalter, die mehr über die Sprache ihrer Hunde wissen möchten und ihnen die Möglichkeit geben wollen, wahre Freunde zu finden. Wir erläutern die Körpersprache und das Ausdrucksverhalten, erklären, was Spiel ist und was nicht (mehr), wann und wie man eingreifen sollte und was man laufen lassen kann. Anders als bei vielen reinen Spielgruppen, geht es hier um aktives Hinsehen, Verstehen und Lernen über das Wesen Hund.

 

Für wen

HalterInnen von verträglichen Hunden ab einem Alter von 6 Monaten

Teilnehmeranzahl

Maximal 8 Mensch-Hund-Teams

Ort

Hundeplatz

Termin

Fester Kurs:

Freitag 16:30 - 17:30 Uhr (Kleine Hunde)

Samstag 11:30 - 12:30 Uhr (Große Hunde)